Banner

Maschinen- und Anlagenbau (Teilkonzern)

Teilkonzernumsatz 1 Mrd. EUR, 10.000 Mitarbeiter, ca. 30 Geschäftsbereiche im Maschinen- und Anlagenbau.

Projekt

  • Einführung SAP-Cash Management
  • Festlegung von Verantwortlichkeiten in den Geschäftsbereichen
  • Verbesserung der Kommunikation mit den Geschäftsbereichen und der Konzernleitung, Gründung Arbeitskreis
  • Monatlicher detaillierter Fahrplan für Liquiditätsplanung und Disposition
  • Monatliche Soll-Ist-Vergleich
  • Analyse der Ursachen für den Liquiditätsbedarf (Working Capital), Einführung eines Finanzcontrollings
    • Vereinbarung von Zielen zusammen mit dem Controlling für die Entwicklung des WC der Geschäftsbereiche

Projektdauer

12 Monate

Projektergebnis

  • Transparenz für alle Beteiligten über die Finanzlage
  • Schaffung von effizienten Abläufen
  • Verbesserung der Zuverlässigkeit der Prognosen
  • Erkennung der Ursachen und Gegensteuerung zusammen mit den Geschäftsbereichen

Internationales Maschinenbauunternehmen

Europa: 100 Mio. EUR Umsatzerlöse, 220 Mitarbeiter.

Linienfunktion

CFO für Europa, alle kaufmännischen Funktionen. 6 Gesellschaften in Deutschland, Frankreich und Italien. Führung von 20 Mitarbeitern

Funktion im Projekt

Projektleiter: Analyse der Ausgangssituation (Liquiditätsengpass). Quick Wins in Form von Rückerstattungen von blockierten Mehrwertsteuerforderungen in verschiedenen Ländern Europas. Einstellung eines Verantwortlichen für Cash Management mit den Aufgaben Planung, Reporting und konsequentem Inkasso. Implementierung eines mehrstufigen laufenden Liquiditätsreports über die wesentlichen Einflussfaktoren der Unternehmensliquidität: Mittelbindung in Vorräten und Forderungen. Ernennung von Verantwortlichen für die Mittelbindung. Wöchentliche Meetings am Freitagmorgen. Beschluss von Maßnahmen mit entsprechendem Monitoring. Implementierung einer detaillierten Liquiditätsplanung mit Verzahnung in die Unternehmensplanung. Forcierung von Absatzfinanzierung (z.B. Leasing). Verhandlung zusätzlicher Banklinien für Gewährleistungsgarantien. Cash-Pooling der Gruppenunternehmen. Verbesserung der Zahlungsbedingungen in Absatz- und Bezugsverträgen. Bessere Synchronisation von Einkauf und Verkauf zur Reduktion des Lagers.

Projektdauer

Sukzessiver und konsequenter Aufbau über 18 Monate

Projektergebnis

Nachhaltige Verbesserung der Liquidität im zweistelligen Mio.-Bereich

Dienstleistungsunternehmen

Eigentümer umfangreicher Immobilien. Organisation von Veranstaltungen sowie Bau, Betrieb und Vermietung der Immobilien. 60 Mio. EUR Umsatzerlöse, 300 Mitarbeiter. Eigentümer: Städtische Holding.

Linienfunktion

CFO, alle kaufmännischen Funktionen, Führung von 40 Mitarbeitern

Funktion im Projekt

Kaufmännischer Verantwortlicher: Hochbau mit Bauvolumen von ca. 400 Mio. EUR im Rahmen eines komplexen Public-Private-Partnership-Modells inklusive eines Immobilienleasings. Verzahnung der Baubuchhaltung in die reguläre Anlagenbuchhaltung. Auswertung des Baufortschritts nach Kosten, Bauabschnitten und Zeit. Trennung spezieller Baumaßnahmen durch Gründung einer Tochtergesellschaft. Einstellung eines Baucontrollers, Implementierung der Zusammenarbeit mit dem technischen Bauteam. Erarbeitung eines monatlichen mehrstufigen Controllings mit regelmäßigen Soll-Ist-Vergleichen. Verhandlung der Finanzierung, Sicherung der Zinsen über die Gesamtlaufzeit des Projektes mit Swaps. Einwerbung von subventionierten Finanzierungsmitteln der Europäischen Gemeinschaft.

Projektdauer

12 Monate, in den folgenden Jahren des Baufortschritts laufende Optimierung

Projektergebnis

  • Schaffung von Transparenz über den Baufortschritt
  • Einsparung von Zinsen in dreistelligem Mio.-Bereich über die Gesamtlaufzeit

Dienstleistungsunternehmen

Eigentümer umfangreicher Immobilien. Organisation von Veranstaltungen sowie Bau, Betrieb und Vermietung der Immobilien. 60 Mio. EUR Umsatzerlöse, 300 Mitarbeiter. Eigentümer: Städtische Holding.

Linienfunktion

CFO, alle kaufmännischen Funktionen, Führung von 40 Mitarbeitern

Funktion im Projekt

Kaufmännischer Verantwortlicher: Hochbau (Umbau/Erweiterung) mit Bauvolumen von ca. 60 Mio. EUR. Verzahnung der Baubuchhaltung in die reguläre Anlagenbuchhaltung. Auswertung des Baufortschritts nach Kosten, Bauabschnitten und Zeit. Einstellung eines Baucontrollers, Implementierung der Zusammenarbeit mit dem technischen Bauteam. Erarbeitung eines monatlichen mehrstufigen Controllings mit regelmäßigen Soll-Ist-Vergleichen. Verhandlung der langfristigen Finanzierung, Sicherung der Zinsen über die Gesamtlaufzeit des Projektes mit Swaps.

Projektdauer

12 Monate

Projektergebnis

  • Schaffung von Transparenz über den Baufortschritt
  • Sicherstellung Finanzierung mit langfristiger Zinssicherung

Internationaler Verpackungshersteller

Herstellung von Wellpappenkartons und Displays. 30 Werke, Gruppenumsatz 600 Mio. EUR, 2.500 Mitarbeiter. HGB, IFRS. Konzernzugehörigkeit: Aktiengesellschaft, börsennotiert in UK.

Funktion im Projekt

Projektleiter im Rahmen einer Post-Merger-Integration. Einführung Factoring: Verhandlung und Vertragsverschließung mit Factoringgesellschaft, Abstimmung mit Rechnungswesen, Vertrieb, Schwestergesellschaft in Frankreich, dem UK Headoffice, der Warenkreditversicherung, Rechtsanwälten. Organisation der Arbeitsabläufe. Implementierung automatisierter Buchungsfolgen im SAP FI. Reporting, Anpassung Kontenrahmen, Abstimmung mit dem Wirtschaftsprüfer.

Projektdauer

6 Monate

Projektergebnis

  • Rechtssicheres, günstiges und praktikables Factoring
  • Jedereitiges Monitoring der Einreichungen
  • Reduzierung des Working Capitals im zweistelligen Mio. EUR Bereich

Internationaler Verpackungshersteller

Herstellung von Wellpappenkartons und Displays. 30 Werke, Gruppenumsatz 600 Mio. EUR, 2.500 Mitarbeiter. HGB, IFRS. Konzernzugehörigkeit: Aktiengesellschaft, börsennotiert in UK.

Funktion im Projekt

Projektleiter im Rahmen einer Post-Merger-Integration. 

  • Treasury: Implementierung Cashpool, SAP Cash Management, Liquiditätsplanung
  • Vertriebsfinanzierung: Entwicklung eines Leasingmodells mit dem Vertrieb, externen Rechtsanwälten, Banken und einer Leasinggesellschaft
  • SEPA Einführung

Projektdauer

6 Monate

Projektergebnis

  • Funktionierender Cashpool, umsetzbares Treasurykonzept
  • Praktikables Vertriebsfinanzierungsmodell